Verfasst von: markusgaertner | Juni 16, 2010

Heuschrecken-Desaster

Die großen Finanzinvestoren sitzen auf riesigen unrealisierten Verlusten

Vancouver, 15. Juni 2010

Wir haben es ja geahnt, teilweise auch schon anekdotisch gehört. Die großen Finanz-investoren sitzen auf immensen Buchverlusten. „Crains New York Business.com“ – wie immer gut über die Wirtschaft im Big Apple informiert – bringt heute konkrete Zahlen

und bezieht sich dabei auf Meldungen der Finanzgruppen an die Regulierungsbehörden.

Demnach sitzt Fortress Investment auf 5 Mrd. an unrealisierten Verlusten aus Fonds, die ab 2005 aufgelegt worden waren. Damals begann ein zwei Jahre währender M&A-Boom, in dem immer größere Räder gedreht wurden.

Fortress, 1998 von 2 UBS-Managern gegründet, konzentriert sich neben den klassi-schen privaten Beteiligungen auch auf Grundstücksgeschäfte, Eisenbahninvestitionen sowie Spielbanken und Pferderennen. Im März 2007 verwaltete der Fonds ein Beteiligungskapital von 36 Mrd. Dollar.

In Deutschland hat Fortress in den vergangenen Jahren stark in Wohnimmobilien investiert, darunter der Kauf der GAGFAH mit 81.000 Wohnungen von der damaligen Bundesversicherungsanstalt für Angestellte für 3,5 Mrd. Euro. 

Die Fortress-Verluste scheinen größer zu sein als die aller großen Rivalen in New York.

Für die Blackstone-Gruppe werden Buchverluste in Höhe von 861 Millionen Dollar angegeben, für KKR & Co. 708 Mill. Blackstone hatte 2007, kurz vor dem Höhepunkt der Immobilienrally, für 26 Mrd. Dollar die Hotelkette Hilton Worldwide gekauft.

Es dürfte nicht gerade ein gutes Omen für die teilweise in Immobilien enga-gierten Finanzinvestoren sein, dass der weltweit größte Bond-Investor – PIMCO – am Dienstag vorhersagte, die Preise für Gewerbeimmobilien würden für einige Zeit 40% unter ihrem Hoch von 2007 bleiben.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: