Verfasst von: markusgaertner | Mai 21, 2010

Nochmal: Dow-Korrektur

Seeking Alpha berichtet heute unter Bezugnahme auf David Rosenberg, den ehemaligen Nordamerika-Chefökonomen bei Merrill Lynch, dass beim S&P 500 eine Korrektur von 31% möglich ist. Begründung: Das „normalisierte“ KGV

über 10 Jahre liegt jetzt bei 21. Bei spätestens 20,6 hat der Index in den vergangenen 130 Jahren stets eine deutliche Korrektur begonnen, im Schnitt von 31%.

Ein sehr zuverlässiger Mechanismus, behauptet Rosenberg, der viel Kritik einstecken musste, weil er während der Rally seit März 2009 unbeirrbar ein Bär geblieben war.

Hier das Zitat von SeekingAlpha

http://seekingalpha.com/article/206138-don-t-be-surprised-if-we-see-a-31-correction?source=email

But Mr. Rosenberg also points to a factor far closer to home: After a remarkably sharp rebound in stock prices, valuations are stretched. He uses so-called normalized price-to-earnings ratios – a technique made famous by Yale professor Robert Shiller – that averages earnings over 10 years to smooth out the bumps in the economic cycle. Today’s normalized P/E ratio is 21 for the S&P 500. Over the past 130 years, whenever the ratio rises above 20.6, the stock market encounters a “significant correction” averaging 31% over 16 months. “It never fails,” Mr. Rosenberg said.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: