Verfasst von: markusgaertner | Mai 19, 2010

Höchste Zeit für einen BP-Boykott

Der Ölkonzern verdunkelt das ganze Ausmaß der Umweltkatastrophe

Vancouver, 19. Mai 2010

Ich weiß nicht mehr, was ich unappetitlicher finde, den riesigen Ölteppich im Golf von Mexiko, die wachsweiche Haltung und Untätigkeit der Obama-Administration, oder die Machenschaften des Ölkonzerns, der Abhilfe verspricht und das Problem nicht in den Griff bekommt. Während sich im Golf gigantische Ölblasen

bilden und BP langsam die Oberhand in der Public Relations-Schlacht gewinnt („1.000 Gallonen Öl pro Tag werden abgesaugt“, aber keine Rede davon, wieviel wirklich in das Meer gelangen), hindert das Unterneh-men entlang der bedrohten US-Küste zusammen mit der Coast Guard Journalisten an Dreharbeiten und Recherchen.

Die Coast Guard gehört zur Armee ! Wer hat hier eigentlich das Sagen im Land of the Free (Verfassung) ?

Hier der Bericht zu dem Vorgang in der heutigen Huffington Post:

http://www.huffingtonpost.com/2010/05/19/bp-coast-guard-officers-b_n_581779.html

BP lässt offenbar auch die an den Aufräum- und Reinigungsarbeiten Beteiligten Fischer im Dunkeln über mögliche Gesundheitsgefahren durch die massiv eingesetzten Chemikalien.

http://www.huffingtonpost.com/riki-ott/at-what-cost-bp-spill-res_b_578784.html

Es gibt wenige Dinge, die mich so auf die Palme treiben wie die Behinderung von Journalisten.

Darauf gibt es aus Sicht der Öffentlichkeit nur eine vernünftige Antwort: Boykottiert dieses Unternehmen, bis es sich eines besseren besinnt, macht einen weiten Bogen um die Tankstellen des Konzerns und alle seine Produkte, und erzählt jedem, der es hören will, wozu dieser Konzern fähig ist.

Reblog this post [with Zemanta]

Responses

  1. Ja, sehr richtig. Nicht mehr tanken bei Aral und BP.

  2. Auch ich bin für einen umfassenden Boykott aller Produkte von BP, Aral und wie sie alle heißen!!!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: