Verfasst von: markusgaertner | Mai 11, 2010

DOW-Crash als Finanz-Terrorismus ?

Interessante Erklärung über möglichen Hintergrund des Donnerstag-Crashs

Vancouver, 11. Mai 2010

Wer meine Stücke regelmäßig liest weiß, dass ich nicht sehr hoffnungsvoll über den weiteren Verlauf von Konjunktur, Kapitalmärkten und den Schulden-Schlamassel im Euroland gestimmt bin. Aber den weitaus meisten der oft zwischen esotherisch

und dumm schwankenden Verschwörungstheorien schenke ich nicht viel Glauben.

Zu den ganz wenigen Ausnahmen, die mich ziemlich nachdenklich gemacht haben, gehört die folgende von Max Keiser und David DeGraw im Blog „AmpedStatus Report„. Die beiden stellen unter der Schlagzeile „High Frequency Terrorism: How the Big Banks and Federal Reserve Maintained Their Death Grip Over the United States“ folgende Erklärung für den DOW-Crash während des Handels am vergangenen Donnerstag in den Raum:

Weil am Tag darauf im Kongress über ein neues Gesetz zu regelmäßigen Prüfungen der Fed abgestimmt und eine weitere Vorlage zum Aufbrechen der großen – „Too Big To Fail Banks“ – zur Abstimmung vorgelegt wurde, wollten die führenden Computer-händler an der Wall Street (siehe Chart) den Abgeordneten zeigen, wer der Herr im Haus ist.

Zur Einschüchterung orchestrierten sie diesen furchteinflößenden Absturz, indem sie zunächst die Kaufaufträge aus ihren Handelsprogrammen ausblendeten, um sie dann – als alle einen steifen Hals und einen verstörten Blick bekamen – wieder einzu-speisen und den DOW zurück zum alten Niveau von etwa -300 steigen zu lassen.

Hier das Zitat von Keiser aus dem genannten Blogeintrag:

„9/29/08 proved that when you have so much power concentrated in the hands of a few, you can manipulate a computer algorithm and make the market and economy go whichever way you want it to go. So on 5/6/10, just as the power of the big banks was again threatened on the floor of the Senate and a deal on auditing the Federal Reserve was being negotiated, in came a sudden and unprecedented ten-minute 700 point market drop, a precision-guided High Frequency Trading (HFT) attack to show Congress who’s boss.“

Interessant ist ja auch, dass seit dem Tag nach dem DOW-Crash, also seit Freitag, bekannt ist, dass Goldman Sachs sich mit der SEC außergerichtlich einigen will.

Mich hat an dem DOW-Absturz vor allem von Anfang an gewundert, wieso bei Minus 998 Schluss war, kurz bevor die Verluste vierstellig wurden.

Nachdem ich ja auch an meinem Monitor klebte, wartete ich, dass die erste vier-stellige Verlustzahl aufpoppt. Sie kam aber nicht. Und mir kam das dann vor, als habe jemand an dieser „Marke“ das Rad wieder zurück gedreht.

Hier noch eine Aufstellung der führenden Computerprogramm-Trader, aufgestellt und publiziert im Blog ZeroHedge, den ich sehr empfehlen kann:

 

Reblog this post [with Zemanta]

Responses

  1. Das sagt und beweist eigentlich alles. Offene Kriegserklärung durch Zeigen der Machtinstrumente. Ist allerdings auch ziemlich dreist und doof, weil ja nun jeder weiß, dass der Hase genau da im Pfeffer liegt. Da kann ja kaum jemand umhin, auch die FDP nicht, da was zu ändern. Ob die Macht woanders besser aufgehoben ist, ist allerdings fraglich. Am besten wäre, die Zocker regelten sich selber. Die wissen am besten, was zu tun wäre. Freiwillige Selbstkontrolle und zwar verbindlich.

  2. […] MGaertner: DOW-Crash als Finanz-Terrorismus ? Markus Gaertner nimmt sich in diesem Artikel die garnichtmal so unwarhscheinliche Theorie vor, nachder die Großbanken bzw. die Besitzer der HFT Tradingmaschinen beschlossen haben der Politik mal zu zeigen zu welchen Maßnahmen sie fähig werden, um just die tagsdarauf anstehenden Entscheidungen zu beeinflussen. […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: