Verfasst von: markusgaertner | April 19, 2010

China landet nur auf Platz 5

Welche Auslandsmärkte

deutsche Mittelständler bevorzugen

Vancouver, 19. April 2010

Studien zum Verhalten der deutschen Mittelständler mehren sich auffallend. Der wichtigste Grund: Seit die Kreditklemme diskutiert wird, rücken die Belange der kleinen und mittleren

Unternehmen erfreulicherweise wieder stärker in den Vordergund.

Dabei werden aber längst nicht alle Aspekte unternehmerischer Entscheidungen im Mittelstand ausgeleuchtet. Einer davon ist der Gang ins Ausland.

Die Zeitschrift Aussenwirtschaft hat in ihrer Märzausgabe das Country Desk der Sparkassen-Finanzgruppe vorgestellt, das Information, Betreuung, Finanzierung und Kontakte zu Auslandsmärkten miteinander in einem Dienstleistungspaket für deutsche Mittelständler verknüpft.

Auf die Details soll hier nicht eingegangen werden. Interessant ist an dieser Stelle jedoch, wohin die Sparkassen ihre Firmenkunden vor allem begleiten. Die jüngste Jahresbilanz enthält eine Tabelle der führenden Auslandsmärkte, in die Kunden bevorzugt vermittelt werden.

Ich habe die Zahlen im folgenden ECONCHART illustriert.

Reblog this post [with Zemanta]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: