Verfasst von: markusgaertner | April 2, 2010

Europas Goldregen

Forbes freut sich über das wachgeküsste

Industrie-Europa

Vancouver, 3. April 2010

Normalerweise konzentrieren sich die Amerikaner sehr darauf, wie gut sie alles selber machen. Doch dafür gab es in jüngster Zeit im wirtschaftlichen Bereich nicht allzu viel Anschauungsmaterial. Kein Wunder also, dass selbst einem der Magazine, die sich als Gralshüter des schlingernden Kapitalismus verstehen – in diesem Fall FORBES – die jüngste Zahlenreihe aus

dem Euroland auffällt.

Der Goldregen in Europas gewerblichem Sektor„, lautet die Überschrift eines Berichtes, in dem eine wirklich erfreulich Serie aus der Rubrik „Greenshoots“ aufgezählt wird.

–     Der Index der gewerblichen Aktivität erreichte im März ein 40-Monatshoch

–     In Großbritannien wird sogar ein 15-Jahreshoch erzielt

–     Alle Länder außer Griechenland sehen einen Anstieg der manufacturing-Indices

–     Ironischerweise entpuppt sich der schwache Euro dabei als zusätzlicher Auftrieb

Alles paletti also, in „Good Old Europe ?“

Nein, keineswegs.

Nachfolgend bilde ich ein paar Charts ab um zu zeigen, dass Forbes – wie die meisten Medien in den USA bei den eigenen Zahlen – wieder mal nur selektiv hinschaut.

Beispiel eins: Die jüngsten Wachstumszahlen

Das Volumenwachstum des BIP im Euroland drehte Ende 2009 in den negativen Bereich, wie die Zalenreihe der ECB zeigt

Beispiel zwei: Der Arbeitsmarkt bleibt stark unter Druck

Beispiel drei: Wachstum ohne Kredite steht auf tönernen Füßen

Der Kreditfluss ist immer noch gestört / ECB Monthly Bulletin

Beispiel vier: Die Kapazitätsauslastung bleibt sehr gering

Die Industrie lastet ihre Kapazität bei weitem nicht aus

Reblog this post [with Zemanta]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: