Verfasst von: markusgaertner | November 29, 2009

Konsum-Alarm

US-Konsumenten geben wieder mehr aus als sie verdienen                                  

Vancouver  30. November 2009

Es klingt wie eine gute Nachricht, ist es aber nicht: Nach leichtem Rückgang im September gaben US-Konsumenten im Oktober überraschend mehr Geld in den Shopping-Malls aus. Der private Konsum legte um 0,7% zu. Doch jetzt kommt es: Die privaten Einkommen kletterten lediglich um 0,2%.

Im Klartext: Die Amerikaner geben wieder mehr aus, als sie verdienen. Und das schon seit Juli (siehe weiße Fläche rechts im Chart). Wie sie das hinkriegen ? Ganz einfach. Erstens sparen sie wieder weniger. Die Sparquote, die in der Rezession von negativen Werten auf 5% zugelegt hatte – ein hoffnungsvolles Zeichen – ging zuletzt wieder von 4,6% des verfügbaren Einkommens im September auf 4,4% im Oktober zurück. Logisch ist das nur insofern, als die jüngsten Umfragen eine wachsende Zuversicht unter den US-Konsumenten messen, wie der Conference Board im November.

Die zweite Triebfeder der neuerlichen Konsumorgie, bei der die Ausgaben das Einkommen übersteigen – ein Trend, der die US-Wirtschaft mit in die Knie zwingen half -sind staatliche Hilfen. Die privaten Einkommen in den USA wären im Oktober ohne Transferzahlungen des Staates – unter anderem aus dem Konjunkturprogramm der Obama-Administration – um 4% zurückgegangen.

Das zeigt, wie zerbrechlich die Einkommensentwicklung ist. Der private Konsum in den USA trägt 70% zur gesamtwirtschaftlichen Leistung bei. Dass die amerikanischen Verbraucher noch in der laufenden Krise zu ihrem alten Muster zurückkehren und Geld ausgeben, das sie nicht haben, lässt nichts Gutes erwarten. Warnungen über die Nachhaltigkeit der begonnenen Erholung werden dadurch glaubwürdiger und dringlicher ….

Die Infografik ist in voller Größe auf meiner Homepage www.markusgaertner.com, im XING-Profil www.xing.com/profile/Markus_Gaertner13 („Referenzen …“) und für Mitglieder der Plattform auch in meiner LinkedIn-Galerie zu sehen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: